Informationen

Verifikation in Online-Casinos sicher?

In sehr vielen Online-Casinos ist die Verifikation längst nicht mehr freiwillig und wird vor der ersten Auszahlung automatisiert stattfinden. Dann muss ein Casinokunde seinen gültigen Personalausweis einscannen sowie einen Nachweis, dass die Adresse noch gültig ist. Dies geht im Regelfall mit einer aktuellen Strom- sowie Handyrechnung. Der Grund für dieses Vorgehen der vielen Onlnie-Casinos ist, dass sie Missbrauch und Abzocke vorbeugen wollen sowie den Jugendschutz sehr ernst nehmen. In manchen Casinos hat es natürlich auch steuerrechtliche Gründe, wie die Grauzone Deutschland beweist, wo Gewinne eben versteuert werden müssen. Doch die Frage, der sich viele Casinokunden stellen ist, ob die Verifikation der eigenen Daten in einem Online-Casino sicher sowie seriös ist? Eine gute Frage, der wir nun gemeinsam auf dem Grund gehen werden.

Die Verifizierung in Online-Casinos gehört zum Alltag dazu

Die Verifizierung oder auch Verifikation in Online-Casinos gehört zum guten Service für jeden Casinokunden dazu. Der Grund ist, Missbrauch soll vorgebeugt werden, es soll zudem sichergestellt werden, dass es sich um volljährige Personen handelt und eben keine Kunden handelt, die schon zig Mal einen Bonus abgegriffen haben. Natürlich haben viele Casinokunden Sorge, dass das Einsenden der Daten zum Sicherheitsleck führt, aber dank SSL Übertragung, Prüfsiegel & Co ist es in keinem Casino mit seriösen Absichten jemals zu Schandtaten mit den eigenen Daten gekommen. Diese werden nach Einsicht durch die Mitarbeiter gelöscht, und zwar unwiderruflich.

Muss sich jeder Casinokunde verifizieren?

Früher oder später kommt der Casinokunde nicht umher, sich zu verifizieren. Casinos bestehen da mittlerweile rigoros drauf und wer nicht möchte, der bekommt seine Gewinne nicht ausbezahlt und das Casino befindet sich hiermit im Recht.

Klagewege sollten daher gleich vermieden werden, weil sie teuer und unnötig sind, da hier die Rechtssprechung der EU auch generell sehr eindeutig ist. Casinos dürfen den Identitätsnachweis fordern und das tun sie auch. Einige direkt bei der ersten Auszahlung und andere stichprobenartig. Andere Casinos belohnen Casinospieler mit Bonussen, die es freiwillig tun. Wäre doch auch eine Idee oder?

Jedes Online-Casino kann entscheiden, ob sie letzten Endes eine Verifizierung vornehmen oder nicht. Bis zur endgültigen Verifizierung ist eine Auszahlung nicht möglich, um sicherzustellen, dass hier kein Betrug, Missbrauch & Co vorhanden ist. Ein wichtiges Credo in puncto Sicherheit und auch die Casinos gehen mit den Daten sorgfältig um. Nach Überprüfung der Scans werden diese sorgfältig gelöscht und können nicht mehr von anderen eingesehen werden. Eine Weiterleitung an Dritte, erfolgt ebenfalls nicht. Bedenken um seine Daten bei der Verifizierung in Online-Casinos muss hier niemand haben. Eine Übersicht aller Anbieter von Casinos ist von Relevanz: Übersicht aller Anbieter

Blog

Müssen Casinoneukunden den Willkommensbonus annehmen?

In fast jedem Online-Casino kann ein Neukunde einen entsprechenden Willkommensbonus erhalten. Die Frage ist nur, lohnt sich der Willkommensbonus oder nicht? Das liegt natürlich im Auge der Betrachter und eigentlich sagt ein deutsches Sprichwort aus, dass man einem geschenkten Gaul nicht ins Maul schauen soll, aber ist das wirklich so? Bei Weitem nicht, weil man schon darauf achten sollte, was das Casino letzten Endes für Bonusbedingungen aufweist, um wirklich behaupten zu können, dass der Casinobonus gut oder schlecht ist. Nicht jeder Willkommensbonus sollte angenommen werden, aber viele Casinokunden glauben, dass sie einen Willkommensbonus annehmen müssen, stimmt das? Natürlich nicht! Die sind schon was feines, diesen Spaß sollte man sich nicht entgehen lassen.

Einen Willkommensbonus in Onlinecasinos muss niemand annehmen

Die meisten Willkommensbonusse in Online-Casinos sind mit einem Code versehen, sodass sie nicht einfach auf das Konto eines Casinokunden gutgeschrieben werden.

Das ist die fairste Methode, um jedem Casinokunden die Möglichkeit zu gewähren, selber zu entscheiden, ob dieser den Casinobonus wünscht oder nicht. Es gibt auch einige Ausnahmen, die sofort das Eintauschen von Bargeld in Chips mit dem Willkommensbonus versehen, was wir an dieser Stelle als etwas unfair werten, weil so ist ein Casinokunde gezwungen,die Bonusbedingungen zu erfüllen und wenn nicht, gibt es die Auszahlung nicht. Somit sind nur Casinos zu empfehlen, wo ein Casinokunde die Entscheidung treffen kann, ob er für oder gegen den Willkommensbonus ist. Sehr zu empfehlen

Niemand kann zum Willkommensbonus in Onlinecasinos gezwungen werden

Wo kämen wir eigentlich hin, wenn man Casinokunden den Willkommensbonus aufdrücken möchte? Das wäre sehr unfair und wir begrüßen dieses Vorgehen weniger Casinos nicht. Es ist in den meisten Online-Casinos daher durchaus gängige Praxis, dass der Willkommensbonus nicht sofort mit der ersten Einzahlung gut geschrieben wird, sondern ein separater Code notwendig ist sowie die Kontaktaufnahme zum Support. Somit ist auf die Frage, muss man den Willkommensbonus in Anspruch nehmen ein klares „nein“ zu sagen.

Einen Willkommensbonus sollte niemand in Anspruch nehmen müssen, aber es gibt einige Casinos, die diesen einfach sofort nach der ersten Einzahlung gut schreiben. Von Fairness sowie Kundenfreundlichkeit kann man hier nur bedingt sprechen, auch wenn sie ihrem Casinokunden etwas Gutes tun möchten. Doch im Regelfall können Casinokunden selber entscheiden, ob sie einen Casinobonus nutzen wollen oder nicht. Hier sollte man echt zuschlagen und zwar ohne lange zu zögern: